Test

Ein zukunftsweisendes Wohnprojekt:

Die Gartenhöfe Saarn

Im beliebten Mülheimer Stadtteil Saarn an der Brüsseler Allee haben wir als Nachbarschaftsverein zusammen mit der Genossenschaft MWB das Gemeinschafts-Wohnprojekt „Gartenhöfe Saarn“ verwirklicht.

Auf 4.500 m² entstanden 46 attraktive Mietwohnungen mit Wohnflächen von 52 bis 98 m², Gemeinschaftsraum und großzügigem Innenhof mit viel Grün.

Unter der Regie des Nachbarschaftsvereins wurden noch vor Baubeginn Arbeitsgemeinschaften gebildet, die ihre Vorstellungen und Wünsche beispielsweise zur Außengestaltung oder zum Energiekonzept eingebracht und konkrete Lösungen erarbeitet haben. So ist beispielsweise eine besondere Hausordnung der Gartenhöfe Saarn entstanden.

Das Motto lautet hier:

Gemeinsam lebt es sich besser!

Gartenhöfe Saarn – ein Ort, an dem sich Jung und Alt gleichermaßen wohlfühlen und ein spontanes und zwangloses Miteinander entwickeln, eine Vielfaltsgemeinschaft der Zukunft, ein Mehrgenerationenhaus im modernen Stil.

Individuell wohnen – gemeinsam leben

Die Gartenhöfe Saarn erfüllen die Wohnbedürfnisse von Jung und Alt in den unterschiedlichsten Lebenssituationen. Ob Single, junge Familie oder Seniorenpaar – hier genießen alle ihre individuellen Freiräume und gleichzeitig das gute Gefühl, in einer netten Nachbarschaft zu leben. Aufeinander achten, sich im Alltag unterstützen, zusammen etwas unternehmen – das ist lebendiges Wohnen in einer zukunftsweisenden Form, das durch den Nachbarschaftsverein gefördert wird.

Miteinander mehr erleben

Ein 80 m² großer Gemeinschaftsraum bietet viel Platz für Aktivitäten aller Art. Ob Kaffeekranz, Bridge, Tanzkurs oder Kindergeburtstag – die Möglichkeiten für das gesellige Miteinander sind grenzenlos. Beliebter Treffpunkt bei schönem Wetter ist der grüne Innenhof mit seinen Laubengängen und Ruheinseln. Kinder vergnügen sich auf den Spielflächen, während sich andere Hausbewohner zum Plaudern treffen oder in der Sonne entspannen.

Ungezwungenes Kennenlernen

Um das nachbarschaftliche Miteinander kümmert sich der Verein „Mülheimer Nachbarschaft“. Der Nachbarschaftsverein erleichtert neuen Bewohnern den Start und hilft bei der Schaffung einer harmonischen Atmosphäre. Zudem belebt er den Gemeinschaftsraum – wann immer die Bewohner einen besonderen Wunsch oder Fragen zur Organisation von Festivitäten haben, können sie sich an den Nachbarschaftsverein wenden. Veranstaltungen des Vereins, wie zum Beispiel allmonatliche Frühstückstreffen sind besondere Highlights.

In den Gartenhöfen Saarn sind Extra-Services inklusive

Hier gibt es viele „Kümmerer“:

Geht es um das Zwischenmenschliche, so gibt es den Nachbarschaftsverein. Alexandra Teinovic ist häufig vor Ort und pflegt den persönlichen Kontakt zu den Bewohnern.

Darüber hinaus ist das dreiköpfige MWB-Team B und der 5 Personen starke MWB-eigene Regiebetrieb, der sich um alle technischen Fragen kümmert, für die Bewohner da.